Suchcode diese Seite: 749
Trainingspläne » running.COACH Trainingsplan » Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht mit dem running.COACH

Die Benutzerführung beim Start mit dem running.Coach gefällt mir. Intuitiv wird man durch die Anmeldedaten geführt und kann sich den ersten Trainingsplan generieren.

Erste Schritte mit running.Coach

Running.Coach Trainingsplan generieren

Nachdem du dich bei quevita.com angemeldet hast, kannst du mit dem Erstellen deines Trainingsplanes beginnen.

Du wirst gleich von den drei Aushängeschildern „Röthlin, Belz und Ryffel“ virtuell begrüsst.

Nun musst du Angaben zu dir und deinem Training angeben. Die Benutzerführung ist intuitiv und ansprechend gestaltet.

Nach wenigen Eingaben kann der Trainingsplan erstellt werden.

Der grosse Moment...

Wer erst seit kurzer Zeit trainiert, kommt hier voll auf seine Kosten: Die langen Einheiten werden mit Walking gestartet, was der Gefahr einer Überlastung entgegenkommt. Hier macht running.Coach gegenüber dem vicsystem einen  Pluspunkt. Laufanfänger mit erst kleinen Laufumfängen werden auf running.Coach realistisch eingeschätzt.

Dein erster Trainingsplan

Dein generierter Trainingsplan wird übersichtlich dargestellt. Mit einem Klick auf den Trainingstag wird im Header die Trainingseinheit mit Länge, Tempo und Dauer angezeigt. Herzfrequenzwerte suchte man anfangs auf running.Coach vergebens. Das irritierte etwas. Für viele Läuferinnen und Läufer ist die Intensität über den Puls besser steuerbar als die Tempovorgaben. Steigungen, die es in der Schweiz fast überall gibt, werden so nicht berücksichtigt. Seit Dezember 2010 haben auch Pulswerte in den Trainingsvorschläge Einzug gehalten.

Normalansicht Trainingsplan
running.Coach dynamischer Trainingsplan
Listenansicht Trainingsplan
running.Coach dynamischer Trainingsplan Listenansicht

Informationsspalte running.Coach

Beschreibung
Beschreibung der Einheit
Ziel und Zweck
Ziel und Zweck
Videoauswahl
Videoauswahl

Auf der linken Seite findest du die Zusatzinformationen zum aktuell ausgewählten Training:

  • Beschreibung - Hier wird die Durchführung deiner Trainingseinheit genau beschrieben
  • Ziel und Zweck - Hier findest du die Erklärung, weshalb genau dieses Training auf dem Plan steht und welches Ziel hier verfolgt wird.
  • Verpflegungstipps - Bis wann du davor essen darfst und was du während oder nach dem Training beachten musst.
  • Videos - Diverse Videos mit Ergänzungstrainings (Aufwärmen, Lauftechnik, Entspannung). Hier kannst du zwischen Vic Röthlin, Markus Ryffel oder Christian Belz auswählen (wo bleiben die Frauen?).

Die Infobox links finde ich am Anfang noch etwas gewöhnungsbedürftig. Ich muss das Training im Kalender anklicken, im Header die Hauptinfos aufnehmen und links die Erklärung zum Training lesen. Dafür finde ich die grafische Aufmachung mit dem frischen Grün sehr motivierend.

Erstes Fazit:

  • Eine grafisch gelungene Sache mit benutzerfreundlicher Führung.
  • Sowohl für Laufanfänger wie für ambitionierte Sportlerinnen und Sportler gleich geeignet.
  • Mit der integrierten "Freunde-Funktion" für Facebook-Fans besonders geeignet...blinzel Smile

Neue Funktionen

Seit Herbst 2010 gibt es immer wieder neue Funktionen auf dem runningCoach, welche zum Teil auf Vorschläge von Usern hin umgesetzt wurden.

  • Statistikfunktion jetzt verfügbar
  • zusätzliches Training kann jederzeit eingefügt werden
  • Training kann durch drag&drop ganz einfach verschoben werden
  • Die Wochenansicht kann auf übersichtliche 8 Wochen vergrössert werden.
  • Pulsvorgaben sind in den Trainingsvorgaben enthalten
  • Wochentraining oder Einzeltraining ausdrucken

Auf dem Printscreen von runningCoach kannst du die neuen Funktionen in der Übersicht anschauen:

Neue Funktionen im runningCoach
neue Funktionen im runningCoach

» Mit dem Newsletter auf dem Laufenden!