Suchcode diese Seite: 1065
Ausrüstung » Stirnlampen - Kauftipps

Stirnlampen zum Laufen und Joggen

Wenn die Tage kürzer werden, muss dich das nicht vom Lauftraining im Dunkeln abhalten. Ausgerüstet mit einer passenden Stirnlampe wird der Abendlauf zum Erlebnis. Wir zeigen dir, auf was du beim Kauf achten musst.

Sehen und gesehen werden

Petzl Stirnlampen für das Lauftraining

Wenn du bei schlechtem Wetter, in der Dämmerung oder sogar in der Dunkelheit trainierst, ist die Sicherheit - das "Sehen und gesehen" werden sehr wichtig. Mit einer Stirnlampe erhöst du die passive Sicherheit: Du wirst deutlich früher wahrgenommen, als wenn du nur mit Reflektoren ausgerüstet wärst. Zudem erhöt die Stirnlampe die Sicherheit bezüglich Laufuntergrund: Du erkennst Hindernisse auf deinem Weg und verhinderst so ein Stolpern oder Umtreten deines Fusses.

Tipps zum Kauf einer Stirnlampe

Brauchst du die Stirnlampe lediglich, um besser gesehen zu werden und den Weg etwas auszuleuchten? Dann bist du mit einer eher leichten, einfachen sicher gut bedient.

Wenn du auch nachts im Wald und auf Trails unterwegs sein willst, musst du zu einem leistungsfähigeren und damit auch schwereren Modell greifen.

  • Ist der Leuchtwinkel optimal verstellbar?
  • Ist die Stirnlampe wasserdicht?
  • Lässt sich das Kopfband gut justieren? Ist es bequem zum Tragen? Die Stirnlampe muss sich gut fixieren lassen, darf beim Laufen (austesten!) nicht rutschen und nicht drücken.
  • Weist die Stirnlampe verschiedene Leuchtstufen (Sparbetrieb - Vollleistung) auf?
  • Sind die Tasten für das Umschalten der Lichtleistung gut erreichbar? Auch mit Handschuhen?
  • Bei unterschiedlich schweren Modellen mit gleichem Tragkomfort zur leichtesten Variante greifen.
  • Wie lange halten die Energiezellen bei Spar- oder Volllicht durch? (Folgekosten für Batterien)
  • Streubereich des Lichtes? Kurze Distanz, breiter Winkel? Lange Distanz, schmaler Leuchtkegel?
  • Möglichkeit, die Lampe mit Akkus zu bestücken?
  • Art der Batterien: Produkt mit den handelsüblichen, weil günstigeren Energiezellen bevorzugen.
  • Lassen sich die Batterien einfach wechseln?

Weitere Tipps:

Stirnlampen von Petzl für das Lauftraining

  • Passe die neu gekaufte Stirnlampe zuhause an und laufe damit in der Wohnung umher. Nichts ist ärgerlicher, als wenn du loslaufen willst und die Stirnlampe einfach nicht korrekt sitzen will.
  • Wenn du bei Schneefall oder Regen läufst, trägst du eine Schirmmütze und montierst das Kopfband der Stirnlampe darüber. Das "Vordach" vermindert die Reflexion des Lichtes an den Schneeflocken oder Wassertropfen.
  • Drückt dir das Kopfband trotz allem etwas, trage darunter eine Schirm- oder normale Laufmütze.
  • Kaufe die Stirnlampe in einem Shop mit Beratung und teste die Produkte aus. Du zahlst vielleicht etwas mehr, hast dafür ein Produkt, welches dir lange Freude macht.

» Laufen in der Dunkelheit

» Lauftraining im Winter

» Laufen bei schlechtem Wetter

» Petzl Stirnlampen


» Mit dem Newsletter auf dem Laufenden!