Suchcode diese Seite: 443
Laufsport » Lauftechnik » Verschiedene Laufuntergründe » Auf der Tartanbahn laufen

Tempotraining auf der Tartanbahn

Laufen auf Tartanbahnen oder Kunststofflaufbahnen

In vielen Städten oder auch auf dem Land gibt es Sportplätze mit einer 400-Meter-Rundbahn. Je nach Land spricht man von Kunststofflaufbahnen oder von der Tartanbahn.

400-Meter-Bahnen eignen sich vor allem für Tempo- oder Intervalltrainings: Die Strecke ist exakt ausgemessen und variabel an verschiedene Intervalllängen angepasst. Zusätzlich kann das Tempo eines Laufes ständig exakt überprüft werden.

Meist sind diese Rundkurse am Abend beleuchtet und so finden vor allem in den Wintermonaten Läuferinnen und Läufer eine Möglichkeit um zu trainieren.

Die Belastung für ein längeres Training ist auf der Tartanbahn doch etwas anders als auf Asphalt. Allerdings eignet sich die Rundbahn wegen der Monotonie ja sowieso eher für kürzere Tempoeinheiten.

Asics DS Trainer 20

Wer Achillessehnenbeschwerden hat, wird auf der Kunststoffbahn nicht glücklich werden. Dafür ist die Tartanbahn für alle geeignet, die instabile Fussgelenke haben und zum Umknicken neigen.

Laufschuh-Empfehlung: Auf der Tartanbahn kannst du mit deinen normalen Laufschuhen perfekt laufen. Ambitionierte Läuferinnen und Läufer schwören aber auf die weniger gedämpften und direkteren Wettkampfschuhe oder Lightweight-Trainer, weil der Belag der Bahn bereits dämpfend wirkt.


» Mit dem Newsletter auf dem Laufenden!