Suchcode diese Seite: 328
Laufsport » Lauftechnik » Balancierbrett - Kippbrett

Balancierbrett - Kippbrett selber herstellen

Kippbrett - Balancierbrett selber basteln

Du brauchst dazu folgende Materialien:

  • ein Rundholz mit 30 mm Durchmesser, ca 60 cm lang
  • drei Sperrholzplatten (Pappel am günstigsten), 10 mm dick, 200 mm x 300 mm
  • einige Nägel, ca 20 bis 22 mm lang
  • etwas Weissleim

Die Brettchen lässt du dir am besten beim Schreiner oder im Baumarkt zuschneiden.

Dort können sie dir vielleicht auch das Rundholz der Länge nach halbieren, damit der Querschnitt halbmondförmig ist.

Bauanleitung

  • Vom Rundholz 3 x 30 cm abschneiden.
  • Die gerade Fläche des Rundholzes mit Holzleim bestreichen und diagonal von links oben nach rechts unten auf eines der Sperrholzbrettchen drücken.
  • Mit drei Nägeln zusätzlich befestigen. Achte darauf, dass die Nägelköpfe gut im Rundholz versenkt sind, damit sie auf dem Parkett oder dem Teppich keine Spuren hinterlassen!
  • Auf das zweite Brettchen klebst du eine Rundholzhälfte genau in die Mitte (längs), auf dem dritten Brettchen wieder diagonal, aber dieses Mal von rechts oben nach links unten.

Nun kannst du mit Balancieren beginnen und deine Fussmuskulatur stärken!

Tipps für Kippbrettanfänger

  • Wenn du neu mit dem Kipp-Brett arbeitest, so kannst du dich in die Nähe einer Wand stellen oder einen Besen als Stützhilfe zur Seite nehmen.
  • Führe die Übungen barfuss durch.
  • Achte darauf, dass du die Ausgleichbewegungen beim Balancieren nicht zu stark mit den Armen machst. Die Füsse werden sonst geschont - dabei sollten die ja die Hauptarbeit übernehmen.

Steigerung des Schwierigkeitsgrades:

  • Mit geschlossen Augen.
  • Bei den Übungen etwas in die Knie gehen.

User-Tipp:
Ein kleines Holzbrettchen in der Grösse des Fusses nehmen und darunter einen Tennisball legen. Sehr wackelige Sache aber sehr effizient! (Danke für den Tipp!)

Ständig um Ausgleich bemüht: Balancieren und Lauftraining

» Trail-Running - Spezial


» Mit dem Newsletter auf dem Laufenden!