Suchcode diese Seite: 914
Ernährung » Rezepte für Sportler » Penne Frutti di Mare
Penne Frutti di Mare

Penne "Frutti di Mare"

Bei mir hat sich eingebürgert, dass ich nach einem Wettkampf Penne "Frutti di Mare" koche. Dieses Gericht, mit viel Knoblauch zubereitet, schmeckt vorzüglich und enthält viel Eiweiss für die Regeneration und zudem Zink zur Stärkung des Immunsystems (Open Window).

Zutaten Penne Frutti di Mare

Zutaten für 2 bis 3 Personen:

  • 300 g Penne (spezielle Teigwarenform, du kannst auch Spaghetti nehmen)
  • 300 g Meeresfrüchte (Frutti di mare = Meeresfrüchte = Muscheln, Crevetten, Tintenfische...) frisch oder langsam im Kühlfach (!!!) aufgetaut.
  • 3 - 6 Knoblauchzehen
  • 3 EL kaltgepresstes Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 1 dl Rahm (in den Nachbarländern "Sahne" genannt)
  • 20 g Butter

Zubereitung:

  • Als erstes die Meeresfrüchte auspacken, in ein Sieb geben und die Flüssigkeit, die abtropft, auf die Seite stellen.
  • Etwa drei Liter Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen.
Knoblauchpresse und Olivenöl

  • Während dieser Zeit eine Pfanne leicht erhitzen, 3 Esslöffel Olivenöl beigeben und die geschälten Knoblauchzehen durch eine Knoblauchpresse ins warme Öl pressen. Bis das Wasser für die Penne kocht, den Knoblauch ganz langsam auf der kleinsten Stufe dünsten. Der Knoblauch darf nicht braun werden!
  • Die Penne (oder anderen Teigwaren) ins heisse Wasser geben, gut umrühren und je nach Fabrikat 10 bis 12 min kochen. Die Penne (oder Spaghetti) müssen noch einen leichten "Biss" haben.
  • Pfanne mit dem Knoblauchöl etwas stärker erhitzen und die abgetropften Meeresfrüchte beigeben. Mit Salz würzen. Zugedeckt auf tiefer Stufe dünsten. Wenn die Meeresfrüchte zu heiss bekommen, werden sie trocken und schmecken wie Dichtungsringe von Wasserleitungen.
  • Nach etwa fünf Minuten die angedünsteten Meeresfrüchte in eine Schüssel umfüllen, die Flüssigkeit davon abgiessen und zurück in die Pfanne geben.
  • Flüssigkeit aus dem ersten Abgiessen ebenfalls dazugeben.
  • Während dieser Zeit die Meeresfrüchte zugedeckt stehen lassen.
  • Die Flüssigkeit einkochen. Wenn nur noch wenig vorhanden ist, den Rahm (oder die "Sahne") dazugeben und abschmecken.
Penne Frutti di Mare

  • Die fertig gekochten Penne abgiessen, zurück in die Pfanne, mit Salz und ganz wenig Muskatnuss würzen, mit einem kleinen Stück Butter verfeinern und warm stellen.
  • Die Rahmsauce leicht aufstossen (kurz aufkochen) lassen, die Meeresfrüchte beigeben und darauf achten, dass sie zwar heiss werden, aber nicht kochen!
  • Nochmals abschmecken und mit den Penne servieren.
  • Erst jetzt nach Lust und Laune mit viel schwarzem, frisch gemahlenen Pfeffer würzen.
  • Zum Auftunken der feinen restlichen Meeresfrüchte-Sauce eignet sich Weissbrot hervorragend!
  • Guten Appetit!

» Feedback


» Mit dem Newsletter auf dem Laufenden!