Suchcode diese Seite: 963
Ernährung » Gesunde Energiespender » getrocknete Feigen

Getrocknete Feigen - gesunde Energiespender für Sportler

Schon vor rund 3500 Jahren haben die Kreter die Feigen wegen ihrer Inhaltsstoffe geschätzt.

© marylooo - Fotolia.com
frische Feigen - grosser Zucker- und Kaliumlieferant

Feigen wachsen an eher kleineren Bäumen oder Büschen, die bis zu 100 Jahre alt werden können. Die kleine, fragile Frucht kann frisch genossen werden. Gut ausgereift schmecken sie vorzüglich.

Damit sie aber haltbar gemacht werden können, trocknet man die Feigen an der Sonne oder industriell.

Die Feige - eine Kohlenhydrat- und Kalium-Bombe

100 g getrocknete Feigen enthalten 55 g Kohlenhydrate, vor allem in Form von Frucht- und Traubenzucker. Im Weiteren findet man daran 3.5 g Eiweiss und 1.3 g Fett. Der grosse Anteil an Ballaststoffen (13%) unterstützt ein gesundes Verdauungssystem.

© Corinna Gissemann - Fotolia.com
getrocknete Feigen - ein gesunder Energielieferant

Nebst den Vitaminen A, B1, B2, B6, C, Folsäure und Niacin enthalten getrocknete Feigen viel Kalium, welches für den Energiestoffwechsel eine grosse Rolle spielt. Weiter sind die Mineralstoffe Natrium, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Eisen enthalten*.

100 g getrocknete Feigen weisen einen Energiewert von 250 kcal (1059 kJ)* auf.

(* Quelle: Kleine Nährwerttabelle, Prof. Dr. Hartmut Fröleke, Umschau Buchverlag)


» Mit dem Newsletter auf dem Laufenden!