Suchcode diese Seite: 893
Laufberichte » Mein Marathontraining » Trainings-Woche 5

Trainingswoche 5 - Marathonvorbereitung

Nach der etwas ruhigeren Woche 4 mit 20 bis 30% reduziertem Trainingsumfang, geht es die nächsten drei Wochen wieder mit steigender Belastung vorwärts. Hauptziel: Die Longjog-Distanz langsam und kontrolliert auf 2:40 h ausdehnen. Das sind Distanzen, die ich noch nie in meinem Leben am Stück laufend unter die Füsse genommen habe.


1. Langsamer Dauerlauf über 1 h mit eingestreuten Steigerungsläufen

Heute Vormittag stand ein langsamer Dauerlauf von einer Stunde Länge auf dem Programm. Das Thermometer zeigte -3 Grad. Deutlich milder als noch gestern. Aus dem Nebel fielen ganz feine Schneeflocken.

Damit die kalte Luft auf der Wangenhaut weniger sticht, habe ich sie mit Calendula Wind- und Wetterbalsam (Weleda) eingestrichen. Die Creme hat Bienenwachs drin und schmeckt wirklich gut. Schmeckts beim Lauftraining dauernd nach Bienenwachs, ist die Luft kalt...

Adidas Snova Trail Riot mit profilierter SohleDa die Wege oberhalb meines Wohnortes schneebedeckt waren, wählte ich heute die Winterpneus unter meinen Laufschuhen, die Adidas Snova Trail Riot. Die geben schön warm, sind wasserdicht und haben eine stark profilierte Sohle.

Im letzten Streckenteil, dort wo es nicht rutschig schien, absolvierte ich 3 Steigerungsläufe.

58 min, 9.7 km, 5:59 min /km, Puls 137, Adidas Snova Trail Riot


2. Langsamer Dauerlauf

Eigentlich wäre heute ein Intervalltraining auf dem Programm gestanden. Da mich der Hals und die Nase irgendwie kitzelten, fand ich es besser, eine weniger intensive Einheit zu absolvieren, damit der scheinbar schon etwas geforderte Körper durch ein Intervalltraining nicht noch mehr belastet würde. Der Ruhepuls war zwar unverändert, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass eine Erklätung im Anzug war.

Somnio Pacemaker LaufschuheSo machte ich mich mit den Somnio Pacemaker auf eine langsame, lockere Runde, welche den Kreislauf etwas in Schwung brachte, aber nicht belastend war. Die Abwechslung zwischen verschiedenen Laufschuhen ist immer wieder interessant. Die Somnio Pacemaker mit ihrer etwas flacheren Bauweise sind einfach anders zu laufen wie ein Asics-Modell. Besonders komfortabel finde ich die Fersenbox.

10.4 km, 64 min, Somnio Pacemaker


3. Intervalltraining

Wie schon geschrieben, war eine Erkältung im Anzug, die nun meine Nase tüchtig laufen liess. Um dem Körper Zeit zu lassen, gegen diese Viren anzukämpfen, habe ich auf diese Trainingseinheit ganz verzichtet.

Manchmal ist weniger viel mehr...


4. Langer Dauerlauf über 2:20 h

Auch diese Trainingseinheit musste ich wegen starken Schnupfens auslassen.


Zusammenfassung Woche 5:

20.1km (53.0 km), 2:00 h (5:10 h) Lauftraining, 2 (4) Einheiten

Fazit: Die fünfte Woche fiel etwas mager aus. Der starke Schnupfen verunmöglichte ein geordnetes Training, was sicher auch sinnvoll war. Da ich schon eine ganze Weile nicht mehr erkältet war, bin ich froh, dass es zu diesem Zeitpunkt kam und nicht etwa in der Woche vor dem Wettkampf.


» Mit dem Newsletter auf dem Laufenden!