Suchcode diese Seite: 932

Gesundheit » Sportverletzungen » Knieschmerzen - Runner's knee

Knieschmerzen beim Laufen - "Runner's knee" - Läuferknie

Knieschmerzen - Runners knee - LäuferknieLäufer spüren die Schmerzen an der Innen- und Aussenseite des Knies meist beim Bergablaufen oder nach langen Läufen. Im Gegensatz zum Iliotibialband-Syndrom (ITBS) rühren die Schmerzen von einer Reizung des Knorpelgewebes unter der Kniescheibe her.

Ursache der Schmerzen

Die Schmerzen entstehen durch Reizung des Knorpelgleitlagers bei zu starker Druckbelastungen der Kniescheibe.

Ursache der Verletzung

Wie bei vielen anderen Verletzungen tritt das "Runner's Knee" oder Läuferknie bei einer überforderten Muskulatur auf. Häufig sind Läufer mit Überpronation oder Läufer mit ungenügender Hüftstreckung mit diesen Überlastungsbeschwerden konfrontiert.

Vorbeugende Massnahmen

Die Kniestabilität kann durch gezieltes Krafttraining (Gesäss- und vordere Oberschenkelmuskulatur) und ein unterstützendes Dehnprogramm verbessert werden. Laufschuhe, welche eine Überpronation unterdrücken (Stabilschuhe), können helfen, diese Überlastung zu vermeiden. Lass dich im Fachgeschäft kompetent beraten. Im Weiteren kann eine Verkürzung des Laufschrittes Besserung bringen. Mit Hilfe einer Laufstilanalyse kann eventuell festgestellt werden, ob eine Schrittverkürzung Sinn machen würde.

Genügend Laufpausen einplanen

Weiter trainieren oder nicht?

Wenn das Knie pausenlos stark schmerzt, ist Trainingspause angesagt. Bei leichten Symptomen, die nach einem lockeren Aufwärmen wieder verschwinden, kannst du ein lockeres Lauftraining in Betracht ziehen.

» Übersicht "Sportverletzungen"

» Sportverletzungen - Buchtipps


» Mit dem Newsletter auf dem Laufenden!