Suchcode diese Seite: 215
Gesundheit » Sport + Krankheit » Sport + Erkältungen

Sport, Immunsystem und Erkältungen

Sport ist gesund und stärkt dein Immunsystem

Generell kann man davon ausgehen, dass Sport die Körperabwehr stärkt. Das trifft vor allem auf mässige und ruhige Trainingseinheiten zu, denn zu viel Training kann sehr wohl die Abwehrkraft gegen Infektionen beeinträchtigen. Besonders durch sehr intensive Einheiten oder Wettkämpfe wird der Körper und die eigene Körperabwehr belastet.

Open Window

Wenn du dann nicht darauf achtest, genügend Schlaf und Erholung zu erhalten, entsteht in der Immunabwehr ein "Open Window" (offenes Fenster) und mit ein bisschen Pech hast du eine Erkältung oder einen Infekt aufgelesen. Unter dem "Open Window" versteht man unter anderem die reduzierte Reaktion von Entzündungshemmern und die eingeschränkte Funktion der weissen Blutzellen (Fresszellen - Gesundheitspolizei des Blutes).

» Wie kann ich mich bei einem "Open Window" schützen?

Ob deine eigene Immunabwehr optimal funktioniert, hängt von vielen Einflüssen ab:

Du musst (und sollst auch) auf keinen Fall auf ein Ausdauertraining verzichten – aber eine verantwortungsbewusste Planung und ein sinnvolles Training sind Punkte, welche nebst der gesunden Ernährung dein Immunsystem stärken.

Trotzdem erwischt! Wie weiter?

Wenn es dich trotz aller Vorsichtsmassnahmen erwischt, solltest du dein Lauftraining unterbrechen oder mindestens reduzieren. Die regelmässigen Morgenpuls-Messer werden einen erhöhten Ruhepuls feststellen und wissen dann, dass der Körper momentan mit anderen Belastungen beschäftigt ist (aktive Immunabwehr). Mit einem leichten Schnupfen lässt sich laufen – und die Atemwege können durch mässiges, ruhiges Lauftraining entlastet werden. Die Nasenschleimhäute werden besser durchblutet und ein Teil der Erreger kann ausgespült werden.

Doch bei Halsschmerzen, starkem Husten, Fieber oder einem allgemeinen Krankheitsgefühl darfst du deinen Körper auf keinen Fall mehr belasten. Einen erschöpften Körper kann man nicht trainieren. Die Verantwortung, wann laufen und wann nicht, kann dir niemand abnehmen – das musst du für dich selber entscheiden. Im Zweifelsfalle für die Ruhe!

Bei einem Infekt musst du unbedingt auf Trainings verzichten, bis du wieder vollständig gesund bist - und lieber ein paar Tage mehr. Bakterielle Infektionen könnten sonst zu einer Entzündung des Herzens führen – und das ist dann alles andere als lustig!

Tipps zur Stärkung des Immunsystems

Frische Früchte und frisches Gemüse

Nebst den oben erwähnten Punkten kannst du mit folgenden Mitteln dein Immunsystem noch eine Spur besser auf Trab bringen:

  • Wasche öfters deine Hände gründlich mit Seife (besonders die Fingerzwischenräume), damit keine Viren über die Schleimhäute (Augen reiben, Essen…) in deinen Körper gelangen. Viren überleben auf Türfallen, Telefonen, Lichtschaltern und anderen Gegenständen bis zu 24 Stunden!
  • Vermeide möglichst grosse Menschenansammlungen (Bus, Bahn, Einkaufsläden, Discos, Gebäude mit Klimaanlagen…).
  • Achte auf eine besonders ausgewogene, gesunde Ernährung mit genügend Vitaminen und Mineralstoffen.
  • Stärke mit homöopatischen Mitteln oder Naturkräutern dein Immunsystem.
  • Dusche dich öfters kalt ab, wenn du das verträgst.
  • Achte auf genügend tiefen Schlaf und Erholungszeit.
  • Führe deinem Körper genügend Flüssigkeit zu (Kontrolle: hellfarbener oder farbloser Urin).
  • Achte auf genügen Zufuhr von Lebensmitteln mit Antioxidanzien - vor allem in farbigen Gemüse- und Früchtesorten - und Glutaminen (z.B. Fisch, Milchprodukte, Geflügel- und Rindfleisch).
  • Zink ist ein wichtiger Immunstabilisator.

» Wie kann ich mich vor einem "Open Window" schützen?

Wie viel Lauftraining ist genug?

Laufen stärkt dein Immunsystem, vor allem, wenn es keine zu starke Belastung für deinen Körper wird. Sobald du zu viel und zu hart trainierst, kann das negative Auswirkungen auf dein Immunsystem haben und du läufst Gefahr, öfters krank zu werden.

Wenn du dein Training in gesunden Massen durchführst, macht es dich stark. Soabld du ein Wochenpensum von über 80 bis 90 km durchführst, wird die Anfälligkeit von Infekten stark steigen.

Der Körper braucht Pausen, einen gesunden Schlaf und genügend Vitamine aus möglichst frischen Nahrungsmitteln.

» Kostenlose, auf dich zugeschnittene Trainingspläne

» Gesunde Energiespender


» Mit dem Newsletter auf dem Laufenden!